Putzsysteme
Spachtelmasse
Anstriche
Strukturanstriche
Interieur-Struktur
Schlämmputz im Innenbereich
Fassaden-Struktur
Grundierung
Zubehör

 

Interieur-Struktur

Skalflex Interieur-Struktur wurde für den Innenbereich entwickelt. Es kann direkt und ohne Grundierung auf Leca-Elementen, Putz, Beton, Gipskartonplatten Zementspanplatten und Mauerwerk aufgetragen werden.

Auf saugenden Untergründen, wie Gasbeton, Yton oder Siporex-Elementen, kann es vorteilhaft sein, mit Beto-Binder oder Wasser-Reflex zu grundieren. Durch die Grundierung erfolgt das Abtrocknen langsamer und man hat mehr Zeit für den Auftrag und die Behandlung.

Spanplatten müssen gegebenenfalls mit einem Alkydanstrich (Lösungsmittel: Terpentin) grundiert werden, da hier oft braune Flecken auf der Interieur-Struktur entstehen können, die von Klebern und Verunreinigungen der Platte stammen.

Mauerwerk, das mit Leimfarbe oder anderen wasserlöslichen Produkten gestrichen worden ist, sollte sicherheitshalber ebenfalls mit einer Grundierung auf Terpentinbasis vorbehandelt werden.

Rauhfasertapeten, die mit Plastikanstrichen versehen worden sind, müssen nicht grundiert werden, wenn die Tapete gut haftet. Unbehandelte Tapete muss vorsichtig behandelt werden – eventuell sollte ein Versuch auf eine kleinere Fläche vorgenommen werden, um zu testen, ob sich die Tapete ablöst. Wenn das der Fall ist, muss die Tapete komplett entfernt werden

 

 

Jutetapeten erfordern zwei Behandlungen mit Interieur-Struktur, um Schwundlöcher zu vermeiden. Zunächst bringt man mit einem Spachtel eine glatte Fläche auf, die man trocknen lässt. Anschließend wird Interieur-Struktur mit einem Kalkpinsel oder einer Rolle aufgetragen. Genau wie bei normalen Tapeten, sollte man auch hier vorher kontrollieren, ob sich die Tapete löst.

In Badezimmern empfehlen wir die Verwendung von Skalflex Fassaden-Struktur.

Skalflex Interieur-Struktur kann je nach gewünschter Struktur mit bis zu 20 % Wasser verdünnt werden. Unverdünnt ergibt Skalflex Interieur-Struktur spitze Kanten; verdünnt ergibt es abgerundete Kanten.

Skalflex Interieur-Struktur kann mit einem Kalkpinsel oder einem Spachtel aufgetragen warden. Es ist aber oft  am besten, die Strukturrolle direkt in den Farbeimer zu tauchen. Alles, was an der Rolle hängen bleibt, sollte gleichmäßig in einer Breite von 50 – 100 cm von oben bis unten auf der Wand verteilt werden. Die Behandlung wird mit langen, zähen Rollen- oder Pinselbewegungen, immer in die gleiche Richtung vorgenommen. Man kann auch die Hände zum Erstellen von hübschen Mustern einsetzen.

Skalflex Interieur-Struktur eignet sich sehr gut zum Glattspachteln von Leichtbetonelementen und zum Ausfüllen von Fugen mit Glasfaserstreifen bei Gipskartonplatten.

Das Werkzeug wird mit Wasser gereinigt. Skalflex Interieur-Struktur muss frostfrei aufbewahrt werden.

Skalflex A/S Industrivej 20 B 8800 Viborg Tlf: +45 8661 2299 Fax: +45 8661 2199
© Copyright 2010 Skalflex A/S | webbureau easynet